Plattform

  • Mit unserem Partner ASK Helmut wisst Ihr immer aktuell was los ist in Berlin-Mitte. ASK Helmut hilft dir das zu finden, was zu dir passt: Bei Konzerten, Ausstellungen, Filmen, Tanz, Theater und allem dazwischen und jenseits davon.

  • Dank unseren Partnern Kulturförderpunkt Berlin und Creative City Berlin finden sich hier aktuelle Infos zu Förderprogrammen, Ausschreibungen und Wettbewerben. Die Datenbank hilft bei der Umsetzung kultureller und künstlerischer Projekte.

  • Mit dem Ziel, informelle und professionelle Begegnungen, Austausch von Wissen und Praxen, Kooperationen und Unbekanntes zu erforschen und zu ermöglichen, veranstalten die Programmkoordinatorinnen unterschiedliche Formate über das Jahr.

  • Der Fachbereich Kunst und Kultur ist ein wichtiger Ansprechpartner für Kulturvorhaben und Initiativen, er berät bei Genehmigungs- und Antragsverfahren und fördert Vernetzung sowie interkulturellen Austausch und die kulturelle Bildungsarbeit.

  • Die neue Online Plattform für die Stadtkultur in Berlin Mitte versteht sich als Instrument für die Freie Szene. Hier finden sich sowohl Angebote und Informationen für Künstler und Kulturschaffende, als auch Informationen für Besucher und Veranstalter.

#kulturmitte

Lyrik im Baumhaus - eine Gruppe junger Poeten arbeiten an und mit Lyrik in ihren unterschiedlichen Manifestationen: gehört, gelesen, geschrieben, gesprochen, gespielt, gedacht, gefühlt… ein offener und gleichzeitig intimer Raum entsteht, in dem die Mitglieder sich künstlerisch weiterentwickeln können.

Foto: https://hausderstatistik.org

Von der Liegenschaftspolitik in Berlin wird viel erwartet, Berlin ist von ungebremsten Verdrängungs- und Gentrifizierungsprozessen im Zentrum der Stadt bedroht. Hier fordert die Freie Szene Handlung, denn die Stadt lebt von der Entwicklung der freischaffenden Künstler*innen. Die Freie Szene fordert, dass die landeseigenen Grundstücke für kulturelle, soziale, generell gemeinnützige Zwecke verfügbar gemacht werden.

City Toolbox - Screenshot

www.citytoolbox.net ist eine Online-Lernplattform, die Bürger und Bürgerinnen dazu ermutigt, ihre Stadt mitzugestalten.

Jennifer Aksu und Kerstin Wiehe / Foto: Robert Eckstein

Wie werden Förderungen für kleine Kunst- und Kulturprojekte in Berlin vergeben? Und welche Mitbestimmungsrechte haben dabei Bewohner in der Stadt, die ihren Kiez mitgestalten wollen? Das Interview mit Kerstin Wiehe und Jennifer Aksu im Schöneberger Büro von k&k Kultkom beschreibt die Arbeitsweisen von Kulturarbeitern in Berlin und gibt Anregungen für die Umsetzung von eigenen Projektanträgen.

Vernetzung

Klosterruine 2016 / Luc Wolff "Baustelle" / Foto: Holger Henschel
Stadtraum

Als eines der letzten erhaltenen Zeugnisse der Gründungsgeschichte Berlins gehört die Ruine des ehemaligen Franziskanerklosters zu den wichtigsten Baudenkmälern der Stadt Berlin, die öffentlich zugänglich und kulturell genutzt werden.

Galerie Wedding - Düne Wedding, Mikroprojekte 2016
Galerie

Die Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst ist eine städtische Galerie in Berlin Mitte. Sie befindet sich inmitten eines urban und multikulturell geprägten Stadtteils zwischen Müllerstraße und Leopoldplatz in einem historischen Gebäude des Expressionismus.

Atelierhaus / Galerie

Das silent green Kulturquartier ist ein neuer Veranstaltungsort und ein unabhängiges Projekt, das in den historischen Räumlichkeiten des ehemaligen Krematoriums Wedding eine in Berlin einzigartige Heimat gefunden hat.In privater Trägerschaft versteht sich das 2013 gegründete Kulturquartier als geschützter Raum, in dem gedacht, geforscht und experimentiert werden kann.

ZK/U
Atelierhaus / Kulturinstitut

Das im Sommer 2012 eröffnete Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) ist ein unabhängiger Denk- und Produktionsraum im ehemaligen Güterbahnhof Berlin-Moabit und wurde vom Künstlerkollektiv KUNSTrePUBLIK gegründet.