Plattform

  • Mit unserem Partner ASK Helmut wisst Ihr immer aktuell was los ist in Berlin-Mitte. ASK Helmut hilft dir das zu finden, was zu dir passt: Bei Konzerten, Ausstellungen, Filmen, Tanz, Theater und allem dazwischen und jenseits davon.

  • Dank unseren Partnern Kulturförderpunkt Berlin und Creative City Berlin finden sich hier aktuelle Infos zu Förderprogrammen, Ausschreibungen und Wettbewerben. Die Datenbank hilft bei der Umsetzung kultureller und künstlerischer Projekte.

  • Mit dem Ziel, informelle und professionelle Begegnungen, Austausch von Wissen und Praxen, Kooperationen und Unbekanntes zu erforschen und zu ermöglichen, veranstalten die Programmkoordinatorinnen unterschiedliche Formate über das Jahr.

  • Der Fachbereich Kunst und Kultur ist ein wichtiger Ansprechpartner für Kulturvorhaben und Initiativen, er berät bei Genehmigungs- und Antragsverfahren und fördert Vernetzung sowie interkulturellen Austausch und die kulturelle Bildungsarbeit.

  • Die neue Online Plattform für die Stadtkultur in Berlin Mitte versteht sich als Instrument für die Freie Szene. Hier finden sich sowohl Angebote und Informationen für Künstler und Kulturschaffende, als auch Informationen für Besucher und Veranstalter.

#kulturmitte

Zwei Personen in Schutzanzügen buddeln etwas aus

Am Molkenmarkt, da wird gegraben. Ab dem 18. Oktober, nonstop, bis zum 21. Oktober. Gesucht wird nach Relikten von Walhalla II, einem Denkmal, das es gegeben haben wird. Die Relikte dieser Zukunft, die noch gefunden werden, sind bis zum 28. Oktober im Dokumentationszentrum Zukunft zu sehen.

Im August 2018 zogen die ersten Mieter*innen in die Böttgerstraße 16 im Wedding ein, am 7. September fand eine von der Architekturzeitschrift arch+ veranstaltete Diskussion mit der Initiatorin und Bauherrin Olivia Reynolds, der Geschäftsführerin des Atelier- und Galeriehauses Elke Falat, dem Entwurfsarchitekten Arno Brandlhuber und dem ausführenden Architekten Muck Petzet statt.

Klosterruine, Ausstellung "Unfinished Histories: Vol. I Etel Adnan - Night & Angels", Foto: Holger Herschel

Am Freitag, dem 28. September 2018 beginnt in der Ruine der Franziskaner Klosterkirche das mehrteilige Ausstellungsprojekt Unfinished Histories Vol. I bis IV. Es erforscht das Verhältnis von Geschichte zum Poetischen. Vol. I Night & Angels beginnt mit Texten der libanesisch-amerikanischen Malerin, Lyrikerin und Essayistin Etel Adnan, begleitet durch eine Soundinstallation der Komponistin und Klangkünstlerin Ulrike Haage. Christopher Weickenmeier besuchte Etel Adnan in Paris. Ein Auszug aus ihrem Gespräch.

Performance von Daniela Huerta, Foto: Robert Eckstein

In der Auguststraße in Berlin-Mitte, im Herzen der Berliner Kunstszene, befindet sich die älteste kommunale Galerie Berlins: die galerie weisser elefant. Zur diesjährigen Kunstwoche der Kommunalen Galerien Berlins – kurz KGB-Woche – gibt es dort ein dichtes Programm mit täglichen Sound-Performances, kuratiert von Sebastian Häger.

Foto: Tassilo Letzel

Die gut zwei Kilometer lange Köpenicker Straße ist „New Berlin“ und das alte Berlin zugleich, ein Ort krachender Widersprüche ohne Schminke – und somit inzwischen fast einmalig im Berliner Zentrum. Mancherorts atmet sie noch das morbide Berlin der 1980er Jahre, während gleich nebenan große Immobilienprojekte von den Verheißungen oder Verheerungen der Zukunft künden. Hier prallt Platte auf Technoclub, besetzte Brache auf Luxusloft und Edelrestaurant auf Revolutionssymbolik.

Das Tropez im Sommerbad Humboldthain, Fotos: Ink Agop

„Sommer“ und „Freibad“ sind zwei Worte, die wunderbar zueinander passen. Sie wecken ähnliche Assoziationen: Draußen sein. Ferien. Freizeit. Warme Sonne auf nackter Haut. Den aufgeheizten Körper abkühlen. „Kunst“ wiederum ist ein Wort, das einem in diesem Zusammenhang nicht in den Sinn kommt. Umso spannender, wenn diese drei Begriffe aufeinandertreffen. Wie im Projekt Tropez. Denn dort gibt es Kunst – im Kiosk des Sommerbads Humboldthain.

Vernetzung

Bärenzwinger 2017
Stadtraum

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist seit September 2017 erstmals als Kulturstandort für die Öffentlichkeit zugänglich. Das ehemalige Bärengehege beherbergte über fast acht Jahrzehnte hinweg mehrere Generationen der Berliner Wappentiere.

Foto: Neurotitan / Haus Schwarzenberg - Innenhof
Galerie

Das Neurotitan ist Galerie und Artshop des Schwarzenberg e.V. und somit Dreh- und Angelpunkt der kulturellen Vereinsaktivitäten. In den Räumen im 1. Stock des Hinterhauses findet sich ein ungewöhnliches Angebot, welches die breite Vielfalt der Berliner Kunst- und Kulturszene widerspiegelt und das sich nicht dem Diktat des Mainstream unterwirft.

Galerie

SAVY Contemporary ist ein Laboratorium für konzeptuelle, intellektuelle, künstlerische und kulturelle Entwicklungen. Zudem steht der Austausch im Fokus des interdisziplinären Ateliers. Alle zwei Monate präsentiert SAVVY Contemporary eine neue Ausstellung in ihren Ausstellungsräumen.

 

 

Galerie Wedding - Düne Wedding, Mikroprojekte 2016
Galerie

Die Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst ist eine städtische Galerie in Berlin Mitte. Sie befindet sich inmitten eines urban und multikulturell geprägten Stadtteils zwischen Müllerstraße und Leopoldplatz in einem historischen Gebäude des Expressionismus.