Bildhauerwerkstatt im Kulturwerk des bbk Berlin

Linke Spalte
Bildhauerwerkstatt / bbk

Die Bildhauerwerkstatt im Wedding wurde 1985 vom bbk berlin mit Senatsmitteln in der denkmalgeschützten ehemaligen Arnheimschen Tresorfabrik ausgebaut. Sie wird jährlich von rund 300 Künstlern genutzt. Unter den Nutzern findet man nicht nur Hochschulabsolventen und Berliner Bildhauer, sondern auch national und international bekannte Künstlern wie Bernhard Heiliger, George Rickey, Joachim Schmettau oder Anthony Caro. Mit einer Gesamtnutzfläche von 3.600qm und einer maximalen Hallenhöhe von 12m stehen Künstlern ideale und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten für Projekte in Metall, Stein, Holz, Keramik sowie Gips und Form zur Verfügung. In fünf multifunktional und kombiniert nutzbaren Werkstattbereichen können 20 - 25 Künstler gleichzeitig arbeiten. Über eine Länge von 160 Metern sind die einzelnen Hallen durch eine Galerie verbunden, auf der ebenfalls gearbeitet werden kann. Die einzelnen Werkstattbereiche werden durch jeweils einen Werkstattleiter betreut. Die Werkstattleiter beraten (auch auf englisch) bei der technischen Durchführung von Projekten, geben Auskunft zu Materialbeschaffenheit und -verhalten und helfen kompetent bei der Entwicklung unkonventioneller Problemlösungen bei komplexen Vorhaben. Gern werden günstige Bezugsquellen für die Materialbeschaffung genannt.

Gesundbrunnen
Rechte Spalte

Bildhauerwerkstatt im Kulturwerk des bbk Berlin

Kontakt
Osloer Str. 102
13359
Berlin
Kontakt 

bildhauerwerkstatt [at] bbk-kulturwerk.de

barrierefrei