Ungebautes darstellen - Architectural Drawing Prize entschieden

Wieder einmal gibt es einen neuen Preis. Er erfindet keine neuen Bauwerkskategorien, fördert keine Materialien und schaut auch nicht auf Persönlichkeiten. Er rückt die Darstellungsmöglichkeiten für Architektur in den Fokus: Sowohl in der klassischen Handzeichnung als auch mittels neuer Medien und Techniken. Das World Architecture Festival, das vom 15. bis 17. November in Berlin stattfindet, hat ihn in Zusammenarbeit mit dem Sr John Soane's Museum und dem Londoner Büro Make Architects ins Leben gerufen. Neben dem Hauptpreis wurden Preise in drei Kategorien vergeben: Handzeichnungen, digital angefertigte Zeichnungen sowie Mischtechnik.

Mehr Infos rund um Förderungen, Ausschreibungen und Neuigkeiten bei unseren Partnern: