Stadtkultur in Berlin-Mitte

Im Berliner Bezirk Mitte schlägt das Herz der Hauptstadt. An kaum einem anderen Ort Berlins ist die Wiedervereinigung wirkungsvoller zu erleben als in der historischen und neuen Mitte. Ein Konglomerat aus aufstrebenden jungen Künstlern, Kreativen aus aller Herren Länder, Alt-68ern, etablierten Kreativakteuren, dem Epizentrum der Berliner Modeszene. Hier treffen sich Hinterhof-Galerien mit den Highlights der Berliner Kulturlandschaft und vermischen sich zu einer weltoffenen Szene, die sowohl die Geschichte als auch die Zukunft der Stadt repräsentiert. Wedding - Gesundbrunnen - Tiergarten - Hansaviertel - Moabit - Mitte Seit 2001 zählen die von Kontrasten geprägten Stadtteile zum pulsierenden Bezirk Mitte. Nirgendwo in Deutschland sind so viele Theater und Museen auf so engem Raum konzentriert. Mitte wird gefeiert für seine internationalen Leuchtturmprojekte wie die Museumsinsel, dem Herzstück der Berliner Museumslandschaft, die zahlreichen Theaterbühnen wie das Berliner Ensemble und das Deutsche Theater sowie für die Berliner Philharmonie mit einem der besten Ensembles der Welt. Hier trifft Hochkultur auf Off-Kultur. Die kreative Vielfalt der Projekträume ist immens. Exemplarisch zu nennen ist die Ateliergemeinschaft in den Weddinger Gerichtshöfen, das in Moabit gelegene Zentrum für Kunst und Urbanistik, wo sich mit dem Phänomen Stadt auseinandergesetzt wird, die Uferhallen, in denen etablierte Künstler wie Jonathan Meese, aber auch Nachwuchstalente wie Mika Andersen oder Wolfgang Ganter außergewöhnliche Arbeiten zeigen. Berlin Mitte: Das ist künstlerische Avantgarde, unkonventioneller Gedanken- und Experimentierraum, etablierte Kulturstätte sowie unbekanntes Nischenprojekt.
  • AUSUFERN_Atlas_Juli_2016_(c)_André_Uerba

    AUSUFERN

    Interdisziplinäre Programmreihe

    Im Sommer 2016 veranstaltete die Uferstudios GmbH erstmalig die Programmreihe AUSUFERN, die dank einer zweijährigen Förderung aus dem spartenoffenen Citytax-Fonds auch in 2017 fortgesetzt werden konnte. Eine weitere Verlängerung ist angestrebt. Mit AUSUFERN werden Kunstprojekte initiiert und gezeigt, die in besonderem Maße in den gesellschaftlichen Raum hineinwirken und den Dialog mit der Nachbarschaft suchen.

  • Festival für selbstgebaute Musik, Kollegen 2,3

    Festival für selbstgebaute Musik

    Info

    Einmal im Jahr im Herbst findet das Musikfestival in Berlin-Moabit zum Thema Selbstbau statt. Konzerte und Workshops für jedes Publikum laden zum Mitmachen ein. 

    Im September wird wieder selbst gebaut! Mit dieser Ansage startet der zweiwöchige Selbstbaumarathon in Dessau, an der Panke und in Moabit. Dabei ziehen nicht nur SELBSTBAU-Musiker durch die Bars und Straßen der Berliner Insel, sondern feiern wieder ein großes Fest: Selber Otto - das Selbstbaufest auf dem Ottoplatz und Ottospielplatz. 

  • Gütermarkt @ZKU

    Gütermarkt

    Der Gütermarkt ist ein hybrider Markt, welcher lokale Handwerker, DIY-Verrückte und Trödelverkäufer zusammenbringt, um so mögliche sozial-ökonomische Handlungsmodelle auf lokaler Ebene zu entwickeln.

    Der Gütermarkt ist ein hybrider Markt, welcher lokale Handwerker, DIY-Verrückte und Trödelverkäufer zusammenbringt, um so mögliche sozial-ökonomische Handlungsmodelle auf lokaler Ebene zu entwickeln. Er schließt unterschiedlichste spezifische Dienstleistungen ein und bietet Räume für allerlei Wege des Handelns und Experimentierens. Vorstellungskraft, soziale Kritik und produktiver Austausch sind wichtige Bestandteile der kontinuierlichen “Stadtentwicklung” und Veränderung in Moabit.

  • Kolonie Wedding

    Zusammenschluss Weddinger Projekträumen

    Die Kolonie Wedding ist ein Zusammenschluss und Netzwerk von nicht-kommerziellen Kunstprojekträumen im Soldiner Kiez in Berlin-Wedding. Am letzten Freitag im Monat laden die KuratorInnen und KünsterInnen gemeinsam zu Ausstellungseröffnungen in ihre Projekträume und Ateliers ein. Es finden Rundgangführungen am selbigen Abend und am Sonntagnachmittag statt, wobei jeder beteiligte Raum seine Ausstellung präsentiert und Künstlergespräche ermöglicht.

  • Ortstermin / Kunstverein Tiergarten e.V.

    Ortstermin

    jährliches Kunstfestival in Moabit

    Seit mittlerweile 12 Jahren konzipiert und organisiert der Kunstverein Tiergarten das Moabiter Kunstfestival „Ortstermin“. Einmal jährlich öffnen an drei Tagen die im Stadtteil ansässigen Künstler*innen ihre Ateliers und organisieren Ausstellungen, beteiligen sich bestehende Kultureinrichtungen mit spezifischen Angeboten und stellen Gewerbetreibende ihre Räume für künstlerische Projekte zur Verfügung.

  • Tyler Panke Parcours 2017

    Panke Parcours

    lokales Musikfestival entlang der Panke

    Entlang der Panke zwischen Soldiner Straße und Badstraße findet seit 2014 jährlich im September der musikalische Panke Parcours statt. Diverse Musikinseln, Performances und künstlerische Aktionen laden zum Flanieren und zum Verweilen ein. Das Spektrum der gebotenen Musikstile reicht von Oriental bis Latin, von Rock bis Jazz und Klassik.

Seiten