Bärenzwinger

Linke Spalte
Bärenzwinger 2017

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist seit September 2017 erstmals als Kulturstandort für die Öffentlichkeit zugänglich. Das ehemalige Bärengehege beherbergte über fast acht Jahrzehnte hinweg mehrere Generationen der Berliner Wappentiere. Nachdem 2015 die letzte dort lebende Bärin verstarb, wurde durch die Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Mitte eine kulturelle Nutzung des Ortes angeregt.

Der Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts entwickelt den Ort nun als Plattform für kollaboratives Lernen, Forschen und Experimentieren mit kuratorisch-künstlerischer Praxis. Mit ortsspezifischen Ausstellungs- und Veranstaltungsformaten sollen seine Geschichte und Besonderheiten sowie aktuelle stadtkulturelle Themen reflektiert werden.

Das Projekt wird ermöglicht durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Spartenoffene Förderung, Fonds für Ausstellungsvergütungen und Ausstellungsfonds.
 

Mitte
Rechte Spalte

Bärenzwinger

Kontakt
Im Köllnischen Park
10179
Berlin
Team

Bezirksamt Mitte von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur

Fachbereichsleiterin
Dr. Ute Müller-Tischler

Künstlerisches Leitungsteam
Evelyn Gregel, Marie-Christin Lender, Tanja Paskalew, Ulrike Riebel, Jan Tappe, Nandita Vasanta, Christopher Weickenmeier