Jan Köchermann, „Horu“, Kunst im Stadtraum am Hansaplatz (2019), Foto: Tillmann Engel

Die freie und öffentliche Zugänglichkeit von Kunst im Stadtraum sowie deren Förderung gehört zum demokratischen Selbstverständnis des Lands Berlin. Seit Jahrzehnten beziehen sich Künstler*innen verstärkt auf den öffentlichen Stadtraum.

Kunst im Stadtraum setzt sich mit der historischen, sozialen und/ oder architektonischen Vielschichtigkeit des Stadtraums auseinander und schafft Foren, durch die gesellschaftlich relevante Themen eine Öffentlichkeit erhalten, diskutiert und reflektiert werden. Dabei unterbricht sie den ständigen urbanen Fluss und ermöglicht einen neuen Blick auf ihre Umgebung. Sie greift die im Stadtraum existierenden Geschichten auf, überschreibt sie oder erzählt diese weiter, und stellt dabei immer neue Bezüge und freie Zusammenhänge her.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Rahmenbedingungen für die Realisierung eigener kultureller und künstlerischer Vorhaben im öffentlichen Raum im Bezirk Mitte sowie zu Kunst im Stadtraum-Projekten des Sachgebiets Stadtkultur und Kunst im Stadtraum.

www.kunst-im-stadtraum.berlin


Kunst und Kultur im Stadtraum

Öffentlicher Raum ist eine Voraussetzung für städtisches Zusammenleben. Er bietet Platz für unterschiedliche Nutzungen und Interessengruppen. Dazu gehören auch Kunst und Kultur im Stadtraum, die einen Beitrag zu seiner ästhetischen und diskursiven Wirkung leisten können.

Die komplexen Anforderungen an den öffentlichen Raum werden unter Berücksichtigung zahlreicher Belange wie Straßenflächennutzung, Lärmschutz, Flora und Fauna oder Denkmalschutz umgesetzt. Der damit verbundene rechtliche Rahmen sieht die Nutzung des öffentlichen Raums mit einer Ausnahmegenehmigung in Form einer Sondernutzungserlaubnis vor.

Für die Realisierung von temporären kulturellen und künstlerischen Vorhaben im öffentlichen Raum im Bezirk Mitte von Berlin muss deshalb ein Antrag auf Ausnahmegenehmigung gestellt werden bei der Genehmigungsbehörde, dem Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamts Mitte von Berlin.


Kontakt

Die fachliche Beratung zum Antrag auf Ausnahmegenehmigung für Kunst und Kultur im Stadtraum erfolgt durch das Sachgebiet Stadtkultur im Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte des Bezirksamts Mitte von Berlin.

Sachgebietsleiterin
Judith Laub


Formular

Antrag auf Ausnahmegenehmigung

Antragskriterien


Teilen