Plattform

  • Mit unserem Partner ASK Helmut wisst Ihr immer aktuell was los ist in Berlin-Mitte. ASK Helmut hilft dir das zu finden, was zu dir passt: Bei Konzerten, Ausstellungen, Filmen, Tanz, Theater und allem dazwischen und jenseits davon.

  • Dank unseren Partnern Kulturförderpunkt Berlin und Creative City Berlin finden sich hier aktuelle Infos zu Förderprogrammen, Ausschreibungen und Wettbewerben. Die Datenbank hilft bei der Umsetzung kultureller und künstlerischer Projekte.

  • Mit dem Ziel, informelle und professionelle Begegnungen, Austausch von Wissen und Praxen, Kooperationen und Unbekanntes zu erforschen und zu ermöglichen, veranstalten die Programmkoordinatorinnen unterschiedliche Formate über das Jahr.

  • Der Fachbereich Kunst und Kultur ist ein wichtiger Ansprechpartner für Kulturvorhaben und Initiativen, er berät bei Genehmigungs- und Antragsverfahren und fördert Vernetzung sowie interkulturellen Austausch und die kulturelle Bildungsarbeit.

  • Die neue Online Plattform für die Stadtkultur in Berlin Mitte versteht sich als Instrument für die Freie Szene. Hier finden sich sowohl Angebote und Informationen für Künstler und Kulturschaffende, als auch Informationen für Besucher und Veranstalter.

#kulturmitte

Ein Donnerstagmorgen im Dezember. Wedding, Reinickendorfer Straße, Ecke Gerichtstraße, schräg gegenüber des Nettelbeckplatzes. Den Augen der Öffentlichkeit entzogen befinden sich mehrere Ateliers und Studios in dem Gebäude, das nur eines der vielen Casinos des Weddings zu beherbergen scheint. Eine clevere Tarnung für die Kreativen, welche in diesem Teil des Weddings immer häufiger anzutreffen sind.

Maimons „Orient-Express“ war der erste Kebab-Laden in Finnland. In einem Einkaufszentrum im Stadtzentrum der finnischen Hauptstadt gelegen, brachte der israelische Mann seinen neuen Landsleuten zuvor unbekannte Geschmäcker aus Nahost näher. Dieser Erinnerung ist nun Dafna Maimon gleichsam dreidimensional auf den Grund gegangen. In der Galerie Wedding hat die Video- und Performancekünstlerin den Orient-Express ihres Vaters rekonstruiert.

 

Worksharing ist in vieler Munde - trotzdem wenig praktiziert. Die Programmkoordinatorinnen für Stadtkultur und Vernetzung in Berlin Mitte - Kerstin Wiehe und Jennifer Aksu - arbeiten so seit vielen Jahren. Zwei Perspektiven auf WORK und SHARING und warum in Mitte beides im Sinne Kunst und Kulturschaffender immer weiter überdacht werden sollte.

Folakunle Oshun, Performance 2015 - Foto: Julia Zieger

Das Austauschprogramm für junge Künstler*innen und Kurator*innen findet 2018 erstmalig bilateral statt. Teilnahmeinteressierte aus Berlin und Lagos können sich bis 31. Januar 2018 für eine Residency bewerben.

Susanne Schulze-Jungheim (interkulturelle Theaterpädagogin, Kiez-Kulturaktivistin) und Rolf Kemnitzer (Autor, Regisseur, Schauspieler, Theaterpädagoge) sind verantwortlich für das „Wunder vom Wedding“, das sich demnächst ereignet und bereits einen Ereignisort hat, eine feste Adresse: Prinzenallee 33.

Klosterruine 2016 - Foto Robert Eckstein

Die Geschichte wird in Berlin in einer Weise geliebt, dass wir uns schon manchmal fragen, ob es nicht brennendere Themen gibt als die Diskussion um die historische Mitte mit Neuem Markt, Klosterviertel und Molkenmarkt in der Nähe des Alexanderplatzes. Die Stadt wandelt sich dann langsamer, wenn Straßenzüge auf mittelalterliches Maß zurückgesetzt werden und in ihren Baufeldern nach archäologischen Spuren gesucht wird, bevor das große Bauen losgeht.

Vernetzung

Bärenzwinger 2017
Stadtraum

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist seit September 2017 erstmals als Kulturstandort für die Öffentlichkeit zugänglich.Das ehemalige Bärengehege beherbergte über fast acht Jahrzehnte hinweg mehrere Generationen der Berliner Wappentiere.

Foto: Neurotitan / Haus Schwarzenberg - Innenhof
Galerie / Gewerbe

Das Neurotitan ist Galerie und Artshop des Schwarzenberg e.V. und somit Dreh- und Angelpunkt der kulturellen Vereinsaktivitäten. In den Räumen im 1. Stock des Hinterhauses findet sich ein ungewöhnliches Angebot, welches die breite Vielfalt der Berliner Kunst- und Kulturszene widerspiegelt und das sich nicht dem Diktat des Mainstream unterwirft.

Galerie

SAVY Contemporary ist ein Laboratorium für konzeptuelle, intellektuelle, künstlerische und kulturelle Entwicklungen. Zudem steht der Austausch im Fokus des interdisziplinären Ateliers. Alle 2 Monate präsentiert SAVY Contemporary eine neue Ausstellung in Ihren Ausstellungsräumen.

Galerie Wedding - Düne Wedding, Mikroprojekte 2016
Galerie

Die Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst ist eine städtische Galerie in Berlin Mitte. Sie befindet sich inmitten eines urban und multikulturell geprägten Stadtteils zwischen Müllerstraße und Leopoldplatz in einem historischen Gebäude des Expressionismus.